Veröffentlicht: 17.01.2012 unter Kreisverband, Ortsvereine, OV - Bernburg

Neujahrsempfang in OV Aschersleben

Yves Metzing im Gespräch mit Angela Kolb Der Ascherslebener SPD-Ortsverein hatte am Sonnabend zum traditionellen Neujahrsempfang ins Bestehornhaus eingeladen. Robert Sack, der am Klavier die Gäste mit dem Titel “Freiheit” auf die Veranstaltung stimmungsvoll einstimmte, erhielt für seine Darbietungen reichlich Beifall. Nachdem Yves Metzing, Fraktionsvorsitzender der SPD im Stadtrat, den Empfang eröffnet hatte, blickte er in einer kurzen Ansprache auf das Jahr 2011 zurück und sprach von “einer bunten Truppe” im Stadtrat. Gemeint ist damit, dass die SPD gemeinsam mit den Grünen eine Fraktion bildet. “Die Keimzelle für gutes Leben in der Demokratie ist die Kommunalpolitik, hier kann man am meisten bewirken.” Es gehe der SPD darum, die Bedingungen so zu verbessern, dass alle ein gutes Leben führen können. “Es gibt auch nach der Landesgartenschau noch einiges zu tun und dazu benötigen wir den Mut, neue Konzepte in Angriff zu nehmen. Und noch ein paar Worte in eigener Sache: Die SPD strebt nach Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Auch wenn diese Tugenden zeitlos sind, so müssen sie doch ständig weiterentwickelt werden”, findet Yves Metzing.

Als Gastrednerin hatten die Sozialdemokraten Prof. Dr. Angela Kolb, Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt, eingeladen. Auch sie erinnerte an das Jahr 2011, richtete ihren Fokus dabei auf den Wahlkampf und musste feststellen, “dass das Ergebnis nicht das war, was wir erwartet hatten”. Dennoch sei es ein erfolgreiches Jahr für die SPD gewesen, denn im Koalitionsvertrag mit der CDU haben die Themen Gemeinschaftsschulen, Gleichstellung und Ganztagsbetreuung für alle Kinder einen festen Platz eingenommen.

Hier finden Sie alle weitern Fotos vom Neujahrsempfang in Aschersleben

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung

Kommentar schreiben: